Die Freie Kindertagestätte Schneckenhaus besteht in Offenburg seit 1984 als ausschließlich von Eltern getragene Einrichtung. Sie erweitert die Vielfalt der Angebote der Kinderbetreuung in Offenburg. Hervorzuheben sind ein hohes freiwilliges Engagement der Eltern für ihre Kinder, sowie eine hohe Bereitschaft, kindorientierte Pädagogik einzufordern und in die Praxis umzusetzen.

Weblog von ralph

Das Schatzkisten-Projekt

Tim arbeitet an seiner Schatzkiste

Foto: Jutta Hoog

Unser aktuelles Projekt sind Schatzkisten. In mehreren Gruppen arbeiten die Kinder an ihrer persönlichen Schatzkiste. Dazu gehören nicht nur das Basteln, sondern auch Geschichten von Sachensuchern, selbst aufzubrechen, hinaus zu gehen und Sachen zu finden und seine eigenen Schätze anderen zu zeigen.

3. Platz beim Kinderumzug

Beim Offenburger Narrentag ist auch dieses Jahr das Schneckenhaus wieder beim Kinderumzug mit dabei. Ein buntes Völkchen von großen und kleinen Menschen stellt Personen und Gegebenheiten aus Ottfried Preußlers "Räuber Hotzenplotz" dar. Mit Wagen, Fass und phantsievollen Kostümen ziehen wir auf einen dritten Platz in der Wertung.

Für das Schneckenhaus bedeutet dies neben der Freude auch einen Gutschein der City-Partner über 40 Euro. Diesen dürfen die Kinder für das Schneckenhaus einlösen.

Ein Video für 25 Jahre

Wir wollen deine Erinnerungen! Und daraus machen wir einen kleinen Film. Warst du selbst vor über 20 Jahren schon als Kind im Schneckenhaus? Oder hast du dich schon immer als Elternteil für die Kindertagesstätte engagiert? Dann komm am 13.02. oder am 27.02 zwischen 15 und 19 Uhr in die Friedrichstraße 63. Stell dich vor unsere Kamera und erzähl uns, warum du heute noch vom Schneckenhaus begeistert bist.

Das ist nicht schwierig. Es reicht der eine Satz, es darf jedoch auch deine persönliche Geschichte sein, die du mit unserer Einrichtung verbindest.

Auftakt ins Jahr des Hotzenplotz

gedeckte Tafel im Schneckenhaus

Jeden Mittag kochen wir im Schneckenhaus für unsere Kinder... aber dann sieht es in der Regel nicht so aus, wie auf dem Bild. Dafür braucht es schon besondere, nicht so alltägliche Anlässe.

Noch vor Weihnachten haben wir überlegt, wie wir unseren haupt- und ehrenamtlich engagierten Menschen etwas Gutes tun können. Statt staubigem Nippes für das Regal haben wir uns für ein feudales Essen entschieden.

Neue Elternvertreterinnen gewählt

Mit der Wahl von Doro und Ralph in den Vorstand des Schneckenhauses im November, sind damit auch die Stellen der Elternvertretung vakant geworden. Auf dem gestrigen Elternabend haben wir kurz über die Aufstellung dieses Amt diskutiert.

Als Kernaussage blieb das Bindeglied zwischen Eltern, Team und Vorstand bestehen. Und da wir uns für die Zukunft viel vorgenommen haben (nächstes Jahr wird das Schneckenhaus 25 Jahre alt), beschloss der Elternabend gleich alle drei Kandidatinnen zu Elternvertreterinnen zu ernennen.

Elternabend unter Wasser

Wassereinbruch im Schneckenhaus

Wir hatten extra beschlossen, den Elternabend im Dezember für die Diskussion um die Strukturen des Schneckenhauses zu nutzen und nicht nur weihnachtlich zusammen zu sitzen. Und es kam nochmal anders, als gedacht.

Das Schneckenhaus wählt einen neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung am Dienstag, den 11.11.2008 wählte das Schneckenhaus einen neuen Vorstand. Nun sind Rossi (1. Vorstizender), Doro (Finanzvorsitzende), Simone (stellvertretende Vorsitzende) und Ralph (stellvertretender Vorsitzender) für die Geschäfte und Belange der Elterninitiative verantwortlich.
Dem scheidenden Vorstand, Anja, Andrea, Uwe, Ralf und Sven danke wir für die lange Zeit des Engagements und die vielen positiven Einflüsse auf das Schneckenhaus.

Seiten

RSS – Weblog von ralph abonnieren